Trava CBD

CBD Lexikon

Alles rund um CBD. Von A-Z. 

Das Endocannabinoidsystem - Regulator unseres Nerven-, Immun- & Hormonsystems

Das Endocannabinoid-System, kurz ECS, ist ein Regulator unseres Nerven-, Immun- und Hormonsystems. Das ECS ist das größte bekannte System des menschlichen Körpers. Endocannabinoid-Rezeptoren, befinden sich auf unseren Körperzellen überall im Körper. Sie sind so konzipiert, dass sie chemische Botschaften senden und empfangen können. Diese Botschaften steuern Entzündungen, Schmerzempfinden, Immunfunktionen und die Aktivierung des Nervensystems. 

Forschungen haben ergeben, dass der menschliche Körper über zwei primäre Endocannabinoide verfügt. Diese arbeiten zusammen, um das System zu kontrollieren:

  • Anandamid
  • 2-AG

CBD ist eng mit Anandamid verwandt, welches als Regulator für das ECS fungiert und die Homöostase (Biologischer Gleichgewichtszustand der Körperfunktionen) unserer Organe im gesamten Körper positiv beeinflusst. 

THC hingegen ähnelt eher dem Endocannabinoid 2-AG und löst in Verbindung mit Serotonin Endocannabinoid-Rezeptoren im menschlichen Gehirn aus. Somit entsteht eine psychoaktive Wirkung, die bei CBD bekanntlich entfällt.

Das könnte Sie auch interessieren.. 

Was ist der Entourage Effekt?

Der Entourage-Effekt bezeichnet die starke synergetische Gesamtwirkung der Wirkstoffe der Hanfpflanze, weil Cannabinoide in komplexen Zusammenwirkungen mit anderen Cannabinoiden und Terpenen interagieren. Diese Synergien sind noch weitestgehend unerforscht. Die Bestandteile von Cannabis sind bei isolierter Einnahme nicht so wirksam wie bei einem kombinierten Konsum aller Wirkstoffe. Aus diesem Phänomen wird auch der Begriff „Entourage“ abgeleitet, welcher aus dem Französischen stammt und „Umgebung“ bedeutet. Im Jahr 1981 wurde der Entourage-Effekt in einer wissenschaftlichen Studie erstmals entdeckt. Obwohl der Entourage-Effekt...

CBD Entourage Effekt
CBD Dosis Dosierung

In welcher Dosierung sollte ich CBD einnehmen?

Die Einnahme von CBD erfordert eine angemessene und eine individuell abgestimmte Dosierung, die von dem Zweck der Einnahme abhängt. Die Dosierung wird von der Art der Beschwerde bestimmt, jedoch wird empfohlen, grundsätzlich mit kleineren Mengen anzufangen und eine schrittweise Dosiserhöhung vorzunehmen. Die Anwendung von CBD sollte daher gut begleitet werden, um Wirkung und Nebenwirkungen festzustellen. Der eigene Körper ist immer der beste Ratgeber. Alternativ können Sie selbst ausrechnen, welche Dosierung optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Zur Berechnung fließen Faktoren wie das Gewicht, das Alter und das Ausmaß der Erkrankung bzw. den Zweck der Einnahme ein. Jeder Körper reagiert unterschiedlich und es ist daher wichtig, den individuellen Bedarf zu kennen.

Immer auf dem neuesten Stand

Häufig gestellte Fragen rund um CBD

Voriger
Nächster