Was ist CBD & wie wirkt es?

TRAVA

Was ist CBD?

Cannabidiol, kurz CBD, steht für einen von über 104 Wirkstoffen (Cannabinoiden) der Cannabispflanze. CBD ist somit ein 100% natürliches und reines Pflanzenprodukt, welches zentral in legalem Nutzhanf vorkommt. Die Menge an dem illegalen Cannabinoid THC liegt bei Industriehanf unter der in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Grenze von weniger als 0,2%. In Marihuana ist dagegen wesentlich mehr THC enthalten, weshalb diese Pflanze in Deutschland ausschließlich von lizensierten Unternehmen zu medizinischen Zwecken angebaut und verarbeitet werden darf.

CBD und THC sind sich in ihrer chemischen Molekularstruktur nur minimal unterschiedlich, allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen den beiden Cannabinoiden. Während THC allein zu medizinischen Zwecken eingesetzt wird und für seine psychoaktive Wirkung bekannt ist, wird CBD sowohl in der modernen Medizin, als auch in natürlichen Kosmetika (EU) und Nahrungsergänzungsmitteln (USA, CA etc.) eingesetzt und führt nicht zu einer Veränderung des Bewusstseinszustandes.

Aufgrund der umfangreichen Diversität wird Hanf als Nutzpflanze schon seit weit über 6.000 Jahren weltweit angebaut. Dem aus legalem Nutzhanf gewonnenen (Blättern und Stengel) und somit extrahierten oder synthetischem CBD wird eine entspannende und hautpflegende Wirkung nachgesagt. 

Durch die erfolgreiche Kombination aus Naturheilkunde und moderner Forschung erlebt die Heilpflanze in der Gesundheits- und Kosmetikbranche einen regelrechten Boom. Der Wirkstoff CBD steckt voller positiver Eigenschaften und kann den ermüdeten und gestressten menschlichen Körper in Einklang und Balance bringen.

TRAVA

Wie wirkt CBD?

Ausschlaggebend für die vielfältige Wirkung von CBD ist der Einfluss des Cannabinoids auf unser körpereigenes Endocannabinoid-System (ECS). Dieses wurde erst im Jahr 1992 am National Institute of Mental Health (NIMH, Bethesda, Maryland/USA) unter der Leitung von William Devane und Dr. Lumir Hanus in Zusammenarbeit mit dem israelischen Wissenschaftler Raphael Mechoulam entdeckt.Dieses Nervensystem sorgt durch die Regulierung einer Vielzahl von wichtigen Prozessen dafür, dass alle Körperfunktionen im Gleichgewicht sind.

Die Cannabinoide der Hanfpflanze, welche exogen (von außen) zugeführt werden, sind den endogenen (inneren) Botenstoffen unseres Systems so ähnlich, dass sie miteinander in Synergie (Zusammenarbeit) wirken. Exogene Cannabinoide – oder Phytocannabinoide – kommen nicht nur in Hanf, sondern auch in anderen Pflanzen vor. Auch Tiere verfügen über ein Endocannabinoid-System.

CBD bietet allem voran Schutz vor oxidativem Zellstress. Diese Stoffwechsellage wird durch „Freie Radikale“ ausgelöst, welche während des Stoffwechsel-Prozesses freigesetzt werden. Unsere Zellen sind allerdings auch in der Lage Antioxidantien zu produzieren, welche die freien Radikale neutralisieren. Die Balance aus Antioxidantien und freien Radikalen kann durch verschiedene Faktoren aus dem Gleichgewicht gebracht werden und teilweise schwere Folgen auf unser Wohlbefinden haben. Einige Beispiele dafür sind:

  • Schlafmangel
  • (Alltags-) Stress (psychisch und körperlich)
  • Ungesunder Lifestyle (Alkohol, Rauchen)
  • Einseitige Ernährung (bspw. zu viel Zucker)
  • Umwelteinflüsse (Abgase, Feinstaub, UV Strahlung)
Online Shop

CBD Öl Bestseller

Oben