Trava CBD



CBD-Lexikon

Alles rund um CBD. Von A-Z. 

Xanax oder CBD?

Xanax ist ein Benzodiazepin, das zur Behandlung von Angst- und Panikstörungen genutzt wird und in den USA als eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente gilt. Dieses Medikament birgt ein hohes Suchtpotential durch den Wirkstoff Alprazolam, welches bei regelmäßiger Einnahme schon nach 2 Wochen süchtig machen kann. Während der Einnahme treten häufig Nebenwirkungen wie Schwindel, Desorientierung, Muskelschwäche, Taubheitsgefühl und Sehstörungen bis hin zu Depressionen auf. Wird Xanax zudem mit anderen Medikamenten oder Alkohol eingenommen, kann es zu einer Überdosis kommen und tödlich enden.

Die Entwöhnung von Xanax ist nur schrittweise möglich, da sich durch das Absetzen die Angstzustände verstärken und weitere Nebenwirkungen wie Übelkeit, Krämpfe und Schweißausbrüche auftreten. Hierbei könnte CBD hilfreich sein, da CBD ähnlich auf den Körper wirkt wie Xanax, nur eben mit weniger Risiken und ohne das Suchtpotential. Weiterhin soll CBD bei einer passenden Dosierung gewisse Nebenwirkungen des Xanax-Entzugs lindern. Somit kann ein milder Wechsel von Xanax zu CBD erfolgen und die Sucht nach Benzodiazepinen abgelegt werden.

Weiterhin ist es möglich, CBD als Benzodiazepin-Ersatz zu nutzen. CBD soll beruhigend und angstlösend wirken und soll somit die Intensität eines Angstzustands oder einer Panikattacke lindern oder diese komplett abwehren. Zudem kann CBD für eine glücklichere Grundstimmung sorgen und kann somit die Wahrscheinlichkeit von Angstzuständen und Panikattacken reduzieren.

Trotz der positiven Effekte sollte die Nutzung von CBD für den Xanax-Entzug unter strenger medizinischer Aufsicht stehen und mit dem Hausarzt und dem Psychotherapeuten abgesprochen werden. Eine sofortige Entwöhnung von Xanax birgt Risiken und sollte schrittweise erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren.. 

Weltgesundheitsorganisation (WHO) und CBD

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO, World Health Organization) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die in Genf ihren Hauptsitz hat und für das internationale Gesundheitswesen verantwortlich ist. Sie besteht offiziell seit dem 7. April 1948 und zählt seitdem 194 Mitglieder. Ziel der WHO ist die Verbesserung des internationalen Gesundheitssystems und die Bekämpfung von Krankheiten. Von 1954 bis 2019 hat die WHO in ihrer offiziellen Position verlauten lassen, Cannabis aus der medizinischen...

CBD WHO
CBD

Vollspektrum CBD Öl

Vollspektrum ist die Bezeichnung für ein CBD Produkt, welches alle Cannabinoide enthält, die in der Ursprungspflanze von Natur aus vorkommen. Vollspektrum CBD Öle wird mittels eines aufwendigen Filterprozess hergestellt, damit alle Cannabinoide sowie Flavonoide und Terpene im Produkt erhalten bleiben. Demgegenüber stehen CBD Isolate, also Produkte, die CBD isoliert enthalten und von anderen Cannabinoiden der Hanfpflanze getrennt wurden. CBD Isolate erhalten...

Immer auf dem neuesten Stand

Häufig gestellte Fragen rund um CBD

Voriger
Nächster